Medizinisches Versorgungszentrum Rothenburg

Bauherr: Diakoniewerk Martinshof
Träger: Bauherr
Bauzeit: 2006-2007
Bauwerkskosten: 2,7 Mio. EUR
BGF: 2.000 qm

Das Medizinische Versorgungszentrum Rothenburg bildet ein ganzheitliches Verständnis von Gesundheit ab. Die Architektur spiegelt den Menschen wider, mit seinem Körper, seinem Geist und seiner Seele. Zwischen drei amorphen Raumkörpern, die auf zwei Geschossen die Praxisräume umgeben, entstanden fließende Räume zum Durchstreifen und Verweilen. Im Innern hat der Besucher die Wahl zwischen unterschiedlichen Atmosphären: Entspannung in der Lounge, Information an Terminals, Anregung im Sinnesgarten oder Spielen im Kinderbereich.

Im Gegensatz zur Offenheit des Foyers formen die umschlossenen Praxisräume einen geschützten Bereich für das Gespräch zwischen Arzt und Patient. Die funktionalen Abläufe geben eine klare Anordnung der Räume vor. Achsen zwischen den Raumvolumen binden sie zu einem Gebäude zusammen, kurze Wege sorgen für eine gute Orientierung. Seine Form- und Materialsprache und die räumlichen Qualitäten machen das MVZ in Rothenburg zu einer regionalen Attraktion.






oben