Kompetenzzentrum Demenz München

Bauherr:SoCaSE GmbH
Träger: SoCaSE GmbH
Bauzeit: 2012-2014
BGF: 11.811qm
Plätze: 118 Plätze
Wohnungen: 11 Appartements
Fotos: Stefan Müller-Naumann

Beraten, Wohnen und Pflegen unter einem Dach – mit diesem Konzept betreibt die Social Care Services Europe (SoCaSE GmbH) an der Landsberger Straße in München ein Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz. An der Gesellschaft sind die Diakonie Neuendettelsau und die Arbeiterwohlfahrt München beteiligt. Der von Feddersen Architekten entworfene Neubau gliedert sich in zwei Abschnitte. Im westlichen Gebäudetrakt verteilen sich in einer Wohngruppenstruktur 118 Plätze über vier Geschosse. Je nach Stadium der Demenz und entsprechend den Bedürfnissen der Bewohner werden unterschiedliche Milieus angeboten, in denen alle Abstufungen von Betreuung – zwischen Wohnen und intensiver Pflege – zur Verfügung stehen. Der zweite Gebäudeteil beherbergt eine Kinderkrippe, Arztpraxen, und Büroflächen. Hier stehen Betroffenen und ihren Angehörigen sozial- und gerontopsychiatrische Beratungsstellen offen. Im Staffelgeschoss befinden sich 11 barrierearmen Wohnungen.

Städtebaulich fasst der lang gestreckte Gebäuderiegel den Straßenraum an der Südseite der Landsberger Straße und schirmt das angrenzende Wohngebiet gegen den Verkehrslärm ab. Gläserne Treppenhäuser und das Staffelgeschoss lockern den Baukörper auf. An seiner Südseite wird er über mehrere Etagen abgestuft und vermittelt so zu den Reihenhauszeilen in der Nachbarschaft. Hier liegen auch die Gärten des Kompetenzzentrums, die teils öffentlich zugänglich, teils den Bewohnern vorbehalten sind.







oben