Kinderhospiz Berliner Herz

Bauherr: Humanistischen Verband Deutschlands (HVD), Landesverband Berlin
Bauzeit: 2013-2015
BGF: 1072 qm
Fotos: Reinhard Görner (1-4)

Auf dem geschützten Grundstück eines ehemaligen Waschhauses in der Lebuser Straße verwirklichte der Berliner Landesverband des Humanistischen Verband Deutschlands (HVD) den Neubau eines Kinderhospizes. Das Angebot richtet sich an Patienten bis zum 30. Lebensjahr, die lebensbegrenzend erkrankt sind. Neben der palliativen Pflege und Beratung werden die betroffenen Familien im Hospiz stabilisiert und entlastet.

Anstelle des Waschhauses entstand ein zweigeschossiger, nicht unterkellerter Neubau mit zentriertem Atrium. Der Entwurf berücksichtigt die komplexen Abläufe des Betriebes genauso wie die besonderen Bedürfnisse der zukünftigen Gäste. Alle Nutzungseinheiten des Hauses legen sich um einen kleinen Hof, der als intro-vertierter Außenbereich seinen Besuchern mitten in der Stadt Ruhe und Schutz bietet. Kurze Wege erleichtern die Betreuung der Gäste und entkoppeln den intimen Wohnbereich im Erdgeschoss von den halböffentlichen Verwaltungs- und Fortbildungsräumen im Obergeschoss.






oben