Integriertes Wohnviertel Wuppertal, 1. Preis

Wohnen für verschiedene Generationen - diese Vision soll in Wuppertal verwirklicht werden. Unter dem Titel "Integrierter Wohnstandort mit Dorfcharakter" riefen der Caritasverband Wuppertal und die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft im Sommer 2008 einen Architekturwettbewerb aus. Wohnangebote für verschiedene Haushaltsgrößen einschließlich pflegebedürftiger Senioren, eine Außenplanung, die ebenfalls sowohl Senioren als auch Familien gerecht wird, Gemeinschaftsräume und ein zentraler "Dorfplatz" als Dreh- und Angelpunkt der Kommunikation - das waren die wesentlichen Parameter der Ausschreibung.

Der mit dem ersten Preis ausgezeichnete Entwurf von feddersenarchitekten entwickelt einen attraktiven Lebensraum für rund 150 Menschen: Am höchsten Punkt des hängigen Areals entsteht ein Gebäude mit vier stationären Pflegewohngruppen. Von ihren Zimmern aus können die Bewohner das ganze "Dorf" überblicken. Dort nehmen mehrere Wohnhäuser mit Wohnungen für Singles, Senioren und Familien den zentral gelegenen Dorfplatz in ihre Mitte.





oben