Rebstockresidenz Frankfurt

Bauherr: Ried GmbH & Co Wohnbau KG
Bauzeit: 2007-2010
Baukosten: 16,0 Mio. EUR
BGF: 18.600 qm

Mitten im Grünen und doch nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum Frankfurts entfernt verwirklicht die Rebstockresidenz verschiedene Wohn- und Betreuungskonzepte in einem Haus. Drei U-förmig angeordnete Gebäudeteile mit vier bis sechs Vollgeschossen und je einem Staffelgeschoss bieten Wohnraum für über 250 Personen. Die Anlage umfasst 62 Appartements mit Betreutem Wohnen, eine Seniorenresidenz mit 150 Pflegeplätzen und 26 Wohneinheiten, in denen Pflegewohnen angeboten wird.

Jeder der drei Gebäudeteile verfügt über einen separaten Eingang, der als eigenständige Adresse ausgestaltet wurde. So orientiert sich das Entree des Betreuten Wohnens zum benachbarten Rebstockpark. Die Balkone der nach Westen ausgerichteten Wohnungen bieten einen Fernblick bis in den Taunus. Gläserne Treppenhäuser bilden die verbindenden Winkel der drei Gebäudeteile. Allen Bewohnern steht das großzügige Restaurant im Erdgeschoss des Mittelbaus offen.

Die Gliederung der Anlage spiegelt sich auch in der Gestaltung der Außenräume wider. Während das Betreute Wohnen im Erdgeschoss über Mietergärten verfügt, können die Bewohner der Pflegeeinrichtungen den Wandelgarten am Ostflügel der Anlage nutzen. Ein zentraler Gartenhof wird von einem Rundweg durchzogen, der seniorengerechte Themengärten miteinander verbindet.






oben