Rote Kaserne Potsdam

Bauherren: BUVV Dritte Immobilien GmbH & Co. KG,
DUVV Dritte Immobilien GmbH & Co. KG
Bauzeit: seit 2015
Baukosten: 6,2 Mio. EUR
BGF: 6443 qm
Wohnungen: 48

Am Fuß des Pfingstbergs im Norden Potsdams liegt das neue Wohngebiet „Rote Kaserne“. Auf dem ehemaligen Militärgelände wurden denkmalgeschützte Gebäude zu Wohnhäusern umgebaut und durch Neubauten ergänzt. Rot gebrannte Klinker sind das prägende Element der im neogotischen Stil Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Anlage.

Entsprechend erhält der Neubau im Erd- und im ersten Obergeschoss eine gedämmte Verblendsteinfassade. Die Ziegel werden wie die Holzfenster in Abstimmung mit den örtlichen Denkmalschutzbehörden ausgesucht. Im zweiten Obergeschoss wird ein Wärmedämmverbundsystem mit durchgefärbtem Glattputz ausgeführt. Von den 48 Wohnungen sind 36 Appartements barrierefrei nach DIN 18040-2. Das an das lokale Fernwärmenetz angeschlossen Gebäude wird den Anforderungen für ein KfW-Effizienzhaus 70 entsprechen.





Freiraumplanung: www.jucastudio.de

oben